"Smarter Road"
Leitidee & Ziele

Leitidee & Ziele

Die Innovation „SMARTER ROAD“

  • Vernetzung unterschiedlicher Verkehrssysteme MaaS
  • Verwendung regional erzeugter erneuerbarer Energien
  • Erprobung und Einführung der neuen Mobilitätstechnologien für Kraftfahrzeuge, ÖPNV und eBikes
  • Teststrecke für eMobilität, eLadeinfrastruktur und autonomes Fahren
    (Show Case: Strecke Mummelsee-Hornisgrinde Turm 1,2 km, als autonomer Shuttle Service)
  • Eindämmung des unkontrollierten Individualverkehrs an Wochenenden mit alternativen Mobilitätsangeboten
  • Parkraummanagement und Verkehrsmoitoring in Echtzeit
  • Vermeidung von erhöhtem Verkehrsaufkommen, Staus sowie Unfällen
  • Verringerung von Lärm und C02 Emissionen durch Verbrennerfahrzeuge
  • Auditierung und Zertifizierung der „SMARTER ROAD“ für Nachhaltigkeit sowie ökologischer Verträglichkeit, Umweltschutz und Tourismus
  • Langfristig: Erreichbarkeit der Klimaneutralität
  • Erstellung einer Roadmap zur Erreichung dieser Ziele

Vorteile für den Tourismus

  • Sanfter Tourismus, Bildungstourismus und Bewusstseinsbildung der Menschen
  • Höhere Attraktivität der Schwarzwaldhochstrasse und der gesamten Region

Durch:

  • Jährliche Event-Wochen der „SMARTER ROAD“ als gemeinsame Marke aller Protagonisten
  • Sport-,Kultur-, Bewusstseinsbildung-, Genuss- und Erholungsangebote
  • Einrichtung von Hotspots für Beispiele der erneuerbaren Energien entlang der Route (Strasse der erneuerbaren Energie)

Mögliche Hotspots:

  1. Wasserkraftwerk Iffezheim
  2. Geothermie in Baden-Baden
  3. Pumpspeicherkraftwerk Schwarzenbachtalsperre
  4. höchstgelegenes Windrad in Deutschland auf der Hornisgrinde
  5. Show Case autonomer und elektrifizierter Busverkehr am Mummelsee